Home / vision / idee

idee

MIMA


Mit MIMA ist der Wunsch Wirklichkeit geworden in der selbsternannten Medienstadt im Osten Deutschlands, unter dem Aufruf MORE INTERNATIONAL MEDIA ART ein international ausgerichtetes Festival für Medienkunst und Digitalkultur auszurichten.

 

MIMA dient dabei als Schnittstelle von bildender Kunst, Medientechnik, Mediensdesign, Performance, Sound und Film. Das Festival wird sich in seiner Ausrichtung Themen der heutigen Mediengesellschaft annehmen, sowie zum kritischen Denken über Mediennutzung anregen. Von den Pionieren der Medienkunst ausgehend haben sich die heutigen Fragestellungen und Themen in Bezug zu den Medien verändert. Zukünftige Fragestellungen wie zum Beispiel Nutzung und Zugang zu Medien, Kontrolle und Überwachung oder psychische Auswirkungen und Abhängigkeiten werden in der bisher Öffentlichkeit unzureichend erörtert.

 

Das Festival MIMA gliedert sich grundsätzlich in drei Teile.

Teil I ist EXTRA - Experimental Trails, dem Forum für experimentellen Film, Videokunst und Performancevideo.

Teil II besteht aus einer kuratierten Ausstellung für Medienkunst und

Teil III einem Diskussions- und Expertenforum.

Die Sektion EXTRA Arbeiten aus den Breichen experimenteller Film, Videokunst und Performancevideo.

 

EXTRA wurde erstmals 2012 von der galerie KUB initiiert und durchgeführt. Für 2013 wurden Arbeiten unter dem diesjärhigen Leitmotiv: HUMAN BEING ANIMALS eingereicht.

 

 

wir presse