MIMA – MORE INTERNATIONAL MEDIA ART LEIPZIG

 

Zwischen dem 12. und 15. Dezember 2013 finden mit MIMA - MORE INTERNATIONAL MEDIA ART die Tage für Medienkunst und Digitalkultur in Leipzig statt.

 

Nachdem bereits 2012 unter dem Namen EXTRA – EXPERIMENTAL TRAILS die ersten Vorbereitungen zum diesjährigen Festival unternommen wurden, wird das diesjährigen MIMA als neues medienkünstlerisches Format die Ausstellungs- und Festivalsaison der galerie KUB für das Jahr 2013 beenden.

 

In den täglich geöffneten Räumlichkeiten der galerie KUB umfasst MIMA eine medienkünstlerische Ausstellung, u.a mit Susanna Schönberg und Alona Rodeh. Der Schwerpunkt ist dabei das Gastland Israel, Höhepunkt wird das Screening LOOSE SCREWS - Video Art From Israel in der Cinémathèque der naTo sein, kuratiert und präsentiert von Diana Shoef vom Center for Contemporary Art in Tel Aviv.

 

Die Eröffnung findet statt am 12. Dezember, 18 Uhr, mit den spannendsten Beiträgen aus dem Wettbewerb HUMAN BEING ANIMALS und der Filmpräsentation I Do Not Know What It Is I Am Like des New Yorker Videokunst-Pioniers Bill Viola.

 

Zum Festival kann das Publikum den Galerie-Neubau in Funktion erleben – noch vor der offiziellen Einweihung im Januar 2014. Außerdem hat KUB einen Preis ausgelobt, der am 14. 12. in der galerie KUB verliehen wird.

 

Zuvor laden wir am 14.12. um 19 Uhr zu unserem Diskussionsforum: „Teilen oder Klauen?! Immaterielle Arbeit zwischen Enteignung und Aneignung“ ein. Mit Valie Djordjevic, Redakteurin und Autorin bei iRights.info und Prof. Ralf Urban Bühler (Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig). Moderation: Jörg Braun (RLS)
 

Die Sektion EXTRA präsentiert Abeiten aus den Breichen experimenteller Film, Videokunst und Performancevideo. EXTRA wurde erstmals 2012 von der galerie KUB initiiert und durchgeführt. Für 2013 wurden Arbeiten unter dem diesjärhigen Leitmotiv: HUMAN BEING ANIMALS eingereicht.

 

Aus den Einreichungen wurden die spannendsten und überraschendsten Werke ausgewählt und werden in der galerie KUB präsentiert. Aus dieser Präsentation werden Arbeiten in Form eines SCREENINGs präsentiert und sind wiederum Anwärter auf den Anerkennungspreis.

 

In diesem Jahr wird MIMA mit dem Programmkino der Cinémathèque Leipzig und des CCA - Center for Contemorary Art Tel Aviv kooperieren.

 

 

 

Vielen Dank für die freundliche Unterstützung

 

   

 

 

 

 

 

 

MIMA  more international media art